Wählen Sie Ihre Sprache

Silberhandschuhe

Home Silberhandschuhe
Silberhandschuhe

Skafit Silberhandschuhe: Hilfe bei kalten Händen und Fingern sowie bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis

Skafit Silberhandschuhe sorgen für wärmere Hände. Wenn Sie regelmäßig unter kalten Händen und kalten Fingern leiden (Raynaud-Syndrom oder Winterhände), dann bieten diese Handschuhe Abhilfe.

Durch ein speziell entwickeltes technologisches Verfahren in Kombination mit reinem Silbergewebe an der Innenseite wird eine optimale Wirkung erzielt. Die Handschuhe erwärmen Ihre Hände genau soviel wie nötig. Die Handschuhe können sowohl drinnen wie draußen (als Unterhandschuhe) getragen werden. 

Sie können wählen zwischen Handschuhen mit Fingern, ohne Finger oder mit langem Bündchen (Ärmel).



 


Wird geladen ...
Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe grau
Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe grau
(8)

23,90

Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe mit langem Bündchen
Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe mit langem Bündchen
(1)

26,90

Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe fingerlos
Skafit Baumwoll-Silberhandschuhe fingerlos
(1)

23,90

Skafit Silberhandschuhe schwarz
Skafit Silberhandschuhe schwarz
(0)

39,90

Skafit Silberhandschuhe grau
Skafit Silberhandschuhe grau
(5)

39,90

Skafit Silberhandschuhe sorgen für wärmere Hände

Silbergarn verfügt über mehrere Eigenschaften, die dabei helfen, daß Sie wieder angenehm warme Hände und Finger bekommen. Die wichtigsten Eigenschaften sind:

  1. Silber gibt bis zu 95% der Strahlungswärme des Körpers an den Körper zurück. Infolgedessen geht kaum Körperwärme verloren.
  2. Silber ist das leitfähigste Material, das es gibt, so dass sich die Wärme schnell ausbreitet. 
  3. Die elektrischen Signale, die der Körper abgibt, werden vom Silber "aufgefangen" und verteilt. Die Kapillaren werden dazu angeregt, sich mehr zu öffnen, so dass das Blut leichter hindurchfließen kann.

Dadurch sind die Silberhandschuhe besonders geeignet, wenn Sie unter (extrem) kalten Händen und Fingern leiden (z. B. bei Rheuma, Raynaud-Syndrom und Frostbeulen oder Pernionen). Außerdem eignen sich diese Handschuhe auch als Thermohandschuhe, zum Beispiel unter Ski- oder Arbeitshandschuhen.

Möchten Sie mehr über die Wirkung von Silbergarn wissen? Lesen Sie dann hier weiter.

Unterziehhandschuhe (Thermohandschuhe) und Gebrauch im Haus

Die Handschuhe sind als Unterziehhandschuhe oder für den Einsatz im Haus geeignet. Aufgrund der guten Leitfähigkeit (von Wärme und Kälte) von Silbergarn sollten im Freien gut isolierende Handschuhe oder Fäustlinge über den Silberhandschuhen getragen werden. Auf diese Weise erhalten Sie eine isolierende Außenschicht und eine optimale Wirkung. Das ist die beste Methode, warme Hände zu bekommen. Um einen optimalen Effekt zu erzielen, empfehlen wir, die Silberhandschuhe über einen längeren Zeitraum zu tragen (also nicht erst, wenn Sie nach draußen gehen).

Auch bei Allergien (u.a. gegen Latex) und Ekzemen, beispielsweise bei Neurodermitis, können Silberhandschuhe deutlich zu einer Linderung der Beschwerden beitragen. Die dünnen Baumwollhandschuhe können auch in Latex- oder Gummihandschuhen getragen werden. Silbergarn hat nämlich eine antibakterielle und pilzabtötende Wirkung. Hautreizungen durch Bakterien und/oder Pilz werden so reduziert.

Durch die Kombination von u.a. Baumwolle mit Silbergarn fördern die Handschuhe die Feuchtigkeitsabfuhr an den Händen, wodurch die Hände trockener bleiben. Auf trockeneren Händen können Bakterien sich weniger leicht vermehren, so dass die Hautreizungen hierdurch ebenfalls abnehmen. Aufgrund dieser Eigenschaften eignen sich die Handschuhe sehr gut für das Tragen bei verschiedenen Sportarten wie zum Beispiel beim Joggen.

Rheuma-Handschuhe 

Menschen mit u.a. Rheuma, Arthrose oder Autoimmunerkrankungen wie Sklerodermie, MCTD, usw. leiden häufig unter kalten Fingern (und Zehen) mit Kribbeln. Die Durchblutung der Haut ist aufgrund von Problemen der Gefäße oder der Bindehaut nicht optimal. Silberhandschuhe helfen, diese Beschwerden zu vermindern, indem sie die Durchblutung stimulieren und dafür sorgen, dass keine Körperwärme verloren geht.

Im Hinblick darauf, dass Kompressionshandschuhe durch Druck auf die verengten Kapillargefäße dafür sorgen, das Blut hindurchzupressen, könnte die Lösung mit Silbergarn als eleganter bezeichnet werden. Und als besonders effektiv.

Anwendungsbeispiele

  • Kalte Hände (beispielsweise bei Rheuma, Raynaud-Syndrom oder als Folge einer Chemotherapie)
  • Kalte Hände und Finger durch Durchblutungsstörungen (während der Arbeit oder auch beim Wintersport als Thermohandschuhe)
  • Rheuma
  • Autoimmunerkrankungen wie Sklerodermie, MCTD, SLE, usw.
  • Arthrose
  • Ekzem/Neurodermitis

Antibakterielle Wirkung

Silbergarn hat eine antibakterielle Wirkung. Dies bedeutet, das Bakterien (aber auch Pilze und Viren) durch dieses Material abgetötet werden. Das ist sehr günstig bei Erkrankungen, bei denen Bakterien und Pilze eine Rolle spielen, unter anderem bei:

  • Ekzem / Dermatitis
  • Neurodermitis
  • Psoriasis

Die Silberhandschuhe sind hervorragend bei Tätigkeiten einzusetzen, bei denen Handschuhe getragen werden müssen und ein Risiko für Hauterkrankungen besteht. Hierzu gehören beispielsweise Latexhandschuhe in medizinischen Berufen oder in der Reinigungsbranche, Arbeitshandschuhe (zum Beispiel im Baugewerbe oder bei der Feuerwehr). Kurz gesagt, es sind Handschuhe, die bei diversen Hauterkrankungen helfen und diesen vorbeugen können. 


0
Diese Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken und speichern keine persönlichen Daten.
Ausgewählte Cookies annehmen